JuLeiCa-Schulungstag

am 19.03.2022 im CVJM Haus Mundelsheim, Kappelstraße 3
9:00-17:45 Uhr (bzw. Open End)

Für alle Mitarbeitenden in der Kinder- und Jugendarbeit
(insbesondere Freizeitmitarbeitende)

Ab 2022 ist der Besitz einer JuLeiCa Voraussetzung für Freizeitzuschüsse vom Land Baden-Württemberg. Um diese weiterhin zu erhalten und um angemessene Preise für unsere Freizeiten möglich machen zu können, bieten wir einen Schulungstag für alle Mitarbeitenden an, die noch keine JuLeiCa haben oder diese auffrischen müssen (das ist alle 3 Jahre notwendig).

Der Schulungstag ist kostenlos und für Rundum-Verpflegung ist gesorgt.

Inhalte

Auf euch warten zehn Referenten/-innen und zwei Seminarrunden mit inspirierenden und herausfordernden Themen, die eure Mitarbeit sowohl in Jungscharen, Jugendkreisen oder auf Freizeiten nochmal ganz neu fördert:

Seminare JuLeiCa-Tag

Das Freizeitweise-Seminar richtet sich an alle, die auf Freizeiten mit Jugendlichen zu tun haben – als Teilnehmer oder Mitarbeitende. Es will dir eine Hilfe dafür sein, das Beziehungsgeschehen mit ihnen in den Mittelpunkt deiner Freizeit zu stellen. Das Seminar hat drei Schwerpunkte:
  • Im ersten Teil sprechen wir über die Grundlagen einer beziehungsorientierten Freizeitweise.
  • Im zweiten Teil geht es darum, welche Konsequenzen das für uns in der Freizeitgestaltung hat.
  • Im dritten Teil gibt es Beispiele, die dich dabei unterstützen, dem Beziehungsgeschehen vor, während und nach der Freizeit volle Aufmerksamkeit zu schenken.
Referent: Christoph Schneider, EJW Landesreferent für die „Young Life im EJW Beziehungsinitiative“ Description
Du hast das vielleicht auch schon mal erlebt: Ein Teilnehmer oder eine Teilnehmerin vertraut Dir etwas Schreckliches oder Dramatisches an. Wie kannst Du so ein schweres Gespräch hilfreich führen?

Referent: Christoph Werkmann, Jugendreferent, Jugendbildungsreferent ejus, nethelp4u.de
Es gibt nicht den Jungen, sondern nur eine Vielzahl von einzelnen Jungs, jeder für sich einzigartig. Aber es gibt eine Schnittmenge von Themen, die für uns in der Arbeit mit Jungs wichtig sind. Diese wollen wir uns anschauen und gemeinsam überlegen, welche Schlüsse wir daraus ziehen können.

Referent: Markus Röcker, EJW Landesstelle für die Arbeit mit Kindern/ prokids
In den letzten beiden Jahren haben Kinder weniger Gelegenheit gehabt, Freundschaften zu leben und zu pflegen. Umso mehr braucht es Angebote, Kinder zu Freundschaften zu ermutigen. Eine Freizeit bzw. eine regelmäßige Kindergruppe sind geeignete Angebote dafür. Wie man die Fähigkeit mit anderen umzugehen bei Kindern fördern kann, wird Thema dieses Workshops sein.

Referentin: Antje Metzger, EJW Landesstelle für die Arbeit mit Kindern/ prokids
Pfadfinder*innen kennen sich aus mit Hajks und Lagern, Zelt- und Lagerbauten. Gemeinsam werden wir unterschiedliche, einfache Lagerkonstruktionen kennenlernen und ausprobieren. Pfadfinderei ist aber nicht nur Naturverbundenheit und die Freude an der Herausforderung. Dahinter steckt ein besonderes Konzept, welches auf eine größtmögliche Mitbestimmung und Verantwortungsübernahme des*der einzelnen abzielt. Gemeinsam wird erarbeitet, wie dieser Ansatz Freizeiten und Zeltlager beeinflussen kann.

Referent: Michael Schofer, VCP-Bildungsreferent, Diakon

In diesem Seminar stellen wir neue Trendsportarten jenseits von Fußball und Basketball vor. Und es gibt die Möglichkeit sie natürlich auch zu spielen. Sport bringt in Bewegung und zusammen. Viel Spaß ist garantiert. Darüber erfahrt ihr welchen Sinn Sport hat und wie Sport, Spiel und Spaß mit biblischer Verkündigung zusammengeht.

Referentin: Lea Widmann, BFD EJW Landesstelle, Sport

Erlebnispädagogik fordert dazu heraus, die Komfortzone zu verlassen. Sie möchte Gruppen und Teams (neu) zusammenbringen. Sie lädt dazu ein, sich ein positives Selbstbild zu malen und schenkt Freiheit, über sich und das Leben ganz neu zu denken. Erst durch praktische Erfahrungen lernen Menschen nachhaltig. Das ist der Grundsatz der Erlebnispädagogik. "Christliche Erlebnispädagogik" hat den besonderen Fokus, christlichen Glauben erlebbar zu machen und persönliche Erkenntnisse im Glauben zu fördern.

Das Seminar wird extrem praktisch ;-), denn wir werden diverse erlebnispädagogische Methoden für die Arbeit im christlichen (Freizeit-)Kontext gemeinsam ausprobieren und umsetzen.

Referentin: Jessica Fritz, Erlebnis- und Sonderpädagogin, Kassel

Wolltest du schon immer Deine Teens/Kids mit spannendem Erzählen und Malen von einer biblischen Botschaft „fesseln“? Möchtest Du Deine Kreativität wieder erwachen lassen oder auffrischen? Dann bist du bei uns richtig. Wir helfen Dir, dass Du spannendes Erzählen mit Tafelzeichnen verbindest und gleichzeitig eine „gute Message“ weitergeben kannst. Bringe mit: Kleidung, die mit Farbe in Berührung kommen darf. Stift für Notizen, Motivation und Bereitschaft zum Lernen.

Referent: Gerd Eberhard, Prediger und Referent in der Kinderarbeit
Niemand muss Theologie studiert haben, um Kindern die gute Nachricht von Jesus weiter zu erzählen! Kindern Jesus und seine gute Botschaft rüberzubringen, ist eine Aufgabe, die uns immer wieder neu vor die Frage stellt, wie ein guter "Worttransport" möglich ist. Das löst manchmal Adrenalin und spannende Momente aus. Wir werden uns in einem ersten Stepp wichtige Glaubenselemente ansehen und beim nächsten Schritt überlegen, wie wir sie kindgerecht vermitteln können. Dabei hilft uns ein Blick in die Psychologie genauso, wie die die Beispiele von Jesus selbst.

Voraussetzung: Ein offenes Herz, eine Bibel, Stift und Papier.

Die vermeintliche Verantwortung eine Küche auf einer Freizeit zu leiten, ist groß. Viele schrecken davor zurück für teilweise mehr als 60 Personen zu kochen, zu kalkulieren und die Hygieneregeln einzuhalten. Andererseits kann es auch riesige Freude machen: Gutes und genügend Essen kann schlechtes Wetter und schlechte Stimmung schnell wieder vergessen machen. In dem Seminar lernt ihr wie man Essen kalkuliert, wie ein Speiseplan für eine Freizeit aussehen kann, wie ihr am besten Hygieneregeln einhaltet. Und ihr erhaltet Tipps wie ihr mit größeren und kleineren „Wehwehchen“ umgehen könnt bzw. wann wirklich Hilfe vom Arzt erforderlich ist.

Referentinnen: Bea Schäfer, Jasmin Maier Maximal: 10 Personen

Ablauf

09:00    Start in den Tag

09:20    Seminarrunde 1

12:30    Mittagessen

13:50     Seminarrunde 2

17:30     Abendabschluss

18:00     Grillen

Markt der Möglichkeiten

In der Mittagspause gibt es ein leckeres Mittagessen und Möglichkeiten sich zu begegnen. Darüber hinaus wird es Möglichkeiten geben verschiedene Inspirationen von anderen Lagern zu bekommen oder einfach ein bisschen Sport zu machen. Du siehst in der Mittagspause gibt es viele verschiedene Möglichkeiten für dich.

Seminarübersicht

SeminarRunde 1
(9:20 – 12:30)
Runde 2
(13:50 – 17:30)
1 Freizeitweise – Beziehungen auf Freizeiten gestaltenX
2 Wenn Gespräche belastenXX
3 Die Welt der JungsX
4 Durch dick und dünn – worauf es bei Kinderfreundschaften ankommtX
5 PfadfinderarbeitX
6 Sport auf FreizeitenXX
7 Erlebnispädagogik im christlichen KontextXX
8 Sketchboard – Tafelzeichnen kann jeder lernenXX
9 Das Evangelium für Kinder erzählenXX
10 KüchentraineeX

X